Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 25. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Beverungen (red). „Wann gibt es denn wieder das WESER OPEN AIR in Beverungen?“ Diese Frage wird seit dem letzten WESER OPEN AIR immer wieder an den Organisator der Kulturgemeinschaft, Volker Faltin, gestellt.

Jetzt gibt es darauf endlich eine konkrete Antwort: Das WESER OPEN AIR 2025 findet vom 27. Juni bis zum 29. Juni an bekannter Stelle auf den Weserwiesen Am Hakel statt. Die Kulturgemeinschaft freut sich und arbeitet seit Monaten mit dem bewährten Partner MM Konzerte aus Kassel an der Planung der Auftritte der großen Bands. Eröffnet wird das WESER OPEN AIR 2025 am Freitag, 27. Juni von keinem geringeren als Wolfgang Niedeckens BAP, die ihr Publikum mit auf eine ZEITREISE nehmen, so verspricht es der Tour-Titel. Konzertbeginn ist um 19:30 Uhr, der Einlass beginnt bereits um 18 Uhr. Der Vorverkauf startet am Freitag, 21. Juni 2024 um 12 Uhr.

Seit mehr als 40 Jahren gilt Wolfgang Niedeckens BAP sowohl als echte Rock-Institution in der deutschen Musikszene – wie auch als unerklärbares Phänomen. Die Band begeistert im kölschen Dialekt Fans in ganz Deutschland, ja sogar dem deutschsprachigen Ausland und damit weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus. Sie feiert nicht für möglich gehaltene Erfolge, versetzt damit Medien und Kritiker in höchstes Erstaunen und hebt wie selbstverständlich manch goldene Regel des Musikbiz aus den Angeln. BAP gelten „in den frühen Achtzigern als Popstars von schier unfasslicher Größe“ (Rolling Stone / 2023) und prägen mit ihren Songs, besonders in dieser Dekade nachhaltig den Musikgeschmack der Menschen. Hits wie „Verdamp lang her“, „Kristallnaach“ oder natürlich auch „Do kanns zaubere“ brennen sich unwiderruflich in die Ohren und Herzen ihrer Fans. Ende 2024 begeben sich BAP auf eine musikalische ZEITREISE. Im Rahmen der gleichnamigen Tournee durch Deutschland, die Schweiz und die Beneluxländer werden sie sämtliche Songs der beiden Doppelplatin-Alben von 81/82 spielen, mit denen sie überregional bekannt wurden und die seitdem auf der Wunschliste der Fans ganz oben stehen.

Die ZEITREISE 81/82 -Tour führt eine Idee fort, die sich während der SCHLIESSLICH UNENDLICH-Tour zum letzten Studio-Album ALLES FLIESST entwickelte. Zwar wurden auf dieser Tour überdurchschnittlich viele neue Songs gespielt, aber eben auch einige legendäre Raritäten – also Lieder, die schon seit mehr als 30 Jahren nicht mehr auf der Setlist standen. Die Reaktion des Publikums war phänomenal. Mit einer dermaßen überwältigenden Reaktion bei diesen Songs hatte die Band nicht gerechnet. So war es naheliegend, dass Niedecken dem Gedanken, ein paar Konzerte ausschließlich mit den Songs der beiden Durchbruchsalben „für usszeschnigge“ (1981) & “vun drinne noh drusse“ (1982) zu spielen, mehr und mehr Raum gab.

Wirft man einen genaueren Blick auf eben jene beiden, die Karriere bestimmenden Million-Seller, erhält man eine Ahnung, warum sie so über die Maßen erfolgreich waren: Die thematische Brandbreite der Liedtexte ist enorm und spiegelt in ihrem Facettenreichtum all das wieder, was die damals jungen Menschen bewegte. Die damalige Generation war auf der Suche nach neu definierten Werten, einem neuen Selbstbewusstsein und Unabhängigkeit. Es war die Zeit der Friedensbewegung, der Atomkraftgegner und einer neuen Musikausrichtung - einer, in der die Songs von BAP eine wesentliche Rolle spielten.

Und so wird natürlich auch die ZEITREISE 81/82 - Tour 2024 diese große Bandbreite abbilden, weil definitiv sämtliche Songs dieser Ära gespielt werden.

Im Dezember des vergangenen Jahres haben Niedeckens BAP im traditionsreichen Kölner Sartory an vier Abenden ihr Album ZEITREISE/LIVE IM SARTORY aufgenommen und damit im Mai unmittelbar Platz 1 der deutschen Album-Charts übernommen. Auf ihrem dreizehnten Nr. 1 Album hat die Band eindrucksvoll bewiesen, dass sie die Magie der Lieder durch die neuen, behutsamen, mit dem nötigen Respekt gespielten Arrangements erhalten konnten, weshalb sie überhaupt nichts von ihrer ursprünglichen Wirkung verloren haben.

Für Wolfgang Niedecken war es oberstes Gebot, die Seele und Quintessenz eben jener Lieder zu erhalten, die für so viele Menschen der Soundtrack ihrer Jugend sind, unwiderruflich verbunden mit ihren ganz persönlichen, prägenden Erlebnissen,

Gefühlen und auch zeitgeschichtlichen Ereignissen. Obwohl keiner der auf der Tour gespielten Songs jünger als 40 Jahre sein wird, besteht mitnichten die Gefahr, dass BAP das Repertoire ausgeht. Notfalls greift man auf das Material der ersten beiden Alben zurück. Beispielsweise auf „Anna“, „Ne schöne Jrooß“, „Wahnsinn“ und „Stell dir vüür“. Der Begriff Ü-40 PARTY muss völlig neu definiert werden!

Die meisten der 34 ZEITREISE – Shows im Herbst und Winter diesen Jahres sind längst ausverkauft, weshalb die Tournee im nächsten Sommer mit Open Air - Konzerten fortgesetzt wird. Dann kann das Repertoire sogar noch um einige Songs des „Zwesche Salzjebäck un Bier“ - Albums erweitert werden, ohne die Spielregeln zu verletzen: Denn auch „Salzjebäck un Bier“ hat mittlerweile 40 Jahre auf dem Buckel.

Wer dabei sein möchte, kann sich ein Ticket im Vorverkauf sichern. Für all diejenigen, die es lieber etwas bequemer mögen, werden neben den normalen Stehplatz-Tickets auf der Wiese auch Tickets für Sitzplätze auf den extra eingerichteten Tribünen angeboten. Tickets sind im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook sowie Instagram zu erreichen.

Foto: Tina Niedecken

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255