Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 25. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Bellersen (red). Eigentlich hätte der überregional beliebte Bellerser Adventsmarkt in diesem Jahr schon zum 27. Mal in ununterbrochener Reihenfolge stattfinden können, wenn nicht die Corona-Pandemie in den Jahren 2020 und 2021 die traditionell am Volkstrauertag stattfindende Veranstaltung vereitelt hätte. „So kommen wir halt in diesem Jahr in den Genuss, Jubiläum zu feiern“, so Bezirksausschussvorsitzender und Mitorganisator Ewald Hanisch.

Zum nunmehr 25. Mal treffen sich hier Bellerser und zahlreiche Besucher aus nah und fern, um einen stimmungsvollen Nachmittag kurz vor dem Beginn der eigentlichen Adventszeit zu verbringen.

Geöffnet ist der Adventsmarkt in der Zeit von 12:00 bis 18:00 Uhr. Wie schon in den letzten Jahren organisiert der Hallenbetreiberverein die Veranstaltung unter Einbeziehung weiterer Vereine aus dem Dorf. Mit den Einnahmen aus der Bewirtung wird – wie auch schon in der Vergangenheit – die Jugendarbeit bei Musik- und Sportverein sowie Messdienergruppe unterstützt.

Für dieses Jahr konnten, passend zum Jubiäum, 25 attraktive Stände organisiert werden. Diese werden die Meinolfushalle wieder mit ihren adventlich und  mit viel Liebe zum Detail dekorierten Stände in ein ganz besonderes Flair tauchen.

Viele Besucher kommen regelmäßig schon seit vielen Jahren und haben den Termin am Volkstrauertag bereits fest im Hinterkopf. Neben den zahlreichen interessanten Waren, die zu einem sehr großen Teil selbst hergestellt werden, findet stets auch das üppige Kuchenbuffet besonderes Interesse. Wer früh genug erscheint, hat eine große Auswahl und kann sich oft nur schwer entscheiden, welchen der selbstgebackenen Kuchen er probieren  möchte.  

Ergänzt wird das Angebot durch einen Waffel-, Getränke- und Imbissstand sowie die Probierecke der Bellerser Edelobstbrennerei.  

Die Aussteller haben adventliche Floristik, Schmuck, Stoffdruck, die unterschiedlichsten Dekoartikel, selbstgenähte Kinder- und Puppenkleidung, selbst hergestellte Pralinen, Schokolade, Marzipan, Leinwandbilder, anspruchsvolle Holzarbeiten und viele weitere Artikel im Angebot.

Wert wurde wieder besonders darauf gelegt, dass möglichst viele unterschiedliche Produkte angeboten werden. So wird der Bummel entlang der Stände nicht langweilig und bietet für jeden etwas. Kenner versorgen sich hier schon mit den ersten Weihnachtsgeschenken und vor allem mit Dekoartikeln für die bevorstehende Adventszeit.

Foto: Ewald Hanisch

 

 

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255