Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Samstag, 20. Februar 2021 13:42 Uhr

Geschlossene Bühnen, leere Theater: was bleibt von der Kultur nach Corona?

Kreis Höxter (r). Die Kultur ist einer der großen Verlierer der Pandemie. Konzerte, Kabarett, Lesungen, Theater – vieles musste abgesagt werden oder fand nur mit ganz wenigen Besuchern statt. Musiker, Schauspieler und viele andere Künstler bangen um ihre Existenz. Die grundsätzliche Frage lautet: Wie geht die Gesellschaft in der Krise mit der Kultur um. Die große Sorge lautet, dass in der Pandemie ein Gutteil der kulturellen Substanz verloren geht. Über diese Fragen diskutieren die beiden SZ-Journalisten Alexander Gorkow und Laura Hertreiter. Beide leiten das Ressort Kultur und Medien. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung statt. Die Reihe „vhs.wissen live“ ist eine bundesweit von Volkshochschulen präsentierte Online-Veranstaltungsform mit hochkarätigen Referenten und interessanten Themen. Anmeldungen erfolgen mit Angabe der E-Mail-Adresse bis zum Mittag des Veranstaltungstages über die örtlichen Volkshochschulen, z.B. www.vhs-hoexter.de oder Tel 05271 9634303. Die Veranstaltung ist kostenfrei und läuft online als Videokonferenz mit Zoom. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang