Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 25. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Willebadessen (red). Ein, mit einem platten Reifen und in Schlangenlinien fahrenden, blauer Suzuki fiel einem aufmerksamen Zeugen am frühen Samstagmorgen, 27.05., gegen 01:00 Uhr in Willebadessen auf. Dieser wurde durch eine 28-jährige Frau aus Willebadessen gesteuert.

Der Zeuge ist ihr daraufhin gefolgt, konnte an der Wohnanschrift aber nur den Suzuki ohne Insassen feststellen. Kurze Zeit später erschien die Willebadessenerin dann wieder an ihrer Wohnanschrift. Dieses Mal war sie mit einem schwarzen Opel unterwegs, bei dem der vordere rechte Reifen platt war. Mit ihr im Auto saß ihre zweijährige Tochter.

Die darauf eintreffende Besatzung der Polizeiwache Warburg stellte dann fest, dass die 28-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand und ordnete die Entnahme einer Blutprobe an und beschlagnahmte den Führerschein. Da an dem Suzuki frische Unfallspuren festgestellt wurden, erwartet die 28-Jährige neben den Strafanzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss, auch ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.

Das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter fragt nun: Wer konnte den Unfall oder eine der Fahrten beobachten? Hierbei ist insbesondere ein Fußgänger gefragt, der dem blauen Suzuki entgegenging. Zeugen wenden sich unter der Telefonnummer 05271/9620 an die Polizei Höxter.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255