Mittwoch, 25. März 2020 09:07 Uhr

Förderung kultureller Projekte weiterhin gefragt: Kreis Höxter verteilt dreimal 300 Euro

Kreis Höxter (red). Intensive Beratungen waren nötig, bevor der Kulturbeirat seine Entscheidung fällen konnte. Schließlich waren drei Antragsteller ausgewählt, denen der Kreis Höxter jeweils 300 Euro zur Verfügung stellt.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot, ganz bewusst auch kleinere Kulturprojekte zu fördern, so gut angenommen wird“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher, „wir möchten damit einen Beitrag leisten, um das kulturelle Angebot im Kreis Höxter zu stärken. Mit dem Geld können viele gute Ideen umgesetzt werden.“

Auf diese Projekte und Gruppen wurde die Fördersumme von insgesamt 900 Euro aufgeteilt:

KIS - Kultur in Scherfede aus Warburg-Scherfede
Die 300 Euro dienen als Unterstützung zur Durchführung verschiedener Konzerte im Rahmen des 25. Vereinsjubiläums in diesem Jahr. Die Jury war sich einig, dass diese Förderung sich anlässlich des Jubiläums auch als Würdigung und Wertschätzung des sehr breit angelegten ehrenamtlichen Engagements des Vereins versteht, der selbst auch andere Kulturveranstalter/-vereine unterstützt, zum Beispiel durch die Initiative „Kulturvereinigung OWL“.

Gemischter Chor St. Cäcilia „Chor & friends“ aus Brakel-Gehrden
Mit den 300 Euro wird das Kinderchor-Projekt „putz-munter“ unterstützt, ein ortsübergreifendes Jahresprojekt für Kinder ab fünf Jahren. Dahinter steckt das Ziel, 2021 einen Kinderchor zu gründen.

Bücherei Germete in Warburg-Germete
Die 300 Euro sind als Unterstützung gedacht für die Durchführung der Lesung „Buchstabenzauber“ mit Christoph Biemann im Rahmen des Projektes „Germeter Begegnungen“ sowie als Aktion des Leseförderungsprojektes „Warburger Lesetaler“.

Im Rahmen seiner Kulturförderung stellt der Kreis Höxter jedes Jahr insgesamt 3.600 Euro zur Verfügung. Dreimal pro Jahr werden Projekte und Gruppen ausgewählt, die aus diesem Fördertopf Gelder erhalten. Anträge können bis zum 1. Juni beim Kulturbüro Kreis Höxter, Moltkestraße 12, 37671 Höxter eingereicht werden. Bei Fragen kann man sich an Juliane Siebeck wenden, telefonisch unter 05271 / 965-3216 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ausführliche Informationen und die Förderrichtlinie im Detail gibt es online unter www.netzschafftkultur.de

 

 

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de